Das "Wirtshaus Oliver"

in Wolfsgraben /NÖ ist ein Wirtshaus mit bewährter Crew

Es ist empfehlenswert,
zeitgerecht zu reservieren.

Weitere Info auf der Homepage »»»

Gratiseinschaltung


Der Magen
auf Zimmer 4


Ein sehr bemerkenswertes Buch, das Dr. Sieghard Wilhelmer verfasst hat, der ein sehr geachteter Mediziner ist und der viele Jahre als Hausarzt und Arzt der Kompementärmedizin tätig gewesen ist und teilweise "noch immer für seine Patienten da ist".

Ein hervorragender Diagnostiker, der seine Erfahrungen als Arzt in diesem Buch frei von der Leber weg  niedergeschrieben hat...



Der feine Landgasthof
"Zur Linde"

Landgasthof Zur Linde

in Brand-Laaben im Wienerwald ist kein Geheintipp...

Der Besuch lohnt sich:
Köstliche Speisen vom Feinsten...

Weitere Info auf der Homepage :»»»

Ein aktueller Artikel in
"Die ganze Woche"
Seite 66 »»»

Gratiseinschaltung


Wolf-Science-Center...
 

 ...immer einen Besuch wert. Nähere Informationen auf der Homepage »»»

Gratiseinschaltung


Altgeräte:
Nicht wegwerfen!

Die Firma R.U.S.Z. informiert... »»»

Gratiseinschaltung


Event-Heuriger
in Wien 14

Gratiseinschaltung




Katja: Ein trauriges Schicksal eines schwer behinderten Mädchens, das 24 Stunden Pflege braucht. Wohnort: NÖ


Lesen Sie mehr >>>


Kommentare

zurück

Datum: 30.06.2016

Gemeindebau: Jahresabrechnung 2015

Jahresabrechnung 2015: 83 Prozent aller Mieter erhalten durchschnittlich 107 Euro gutgeschrieben. Guthaben für mehr als 181.000 Mieter bei der aktuellen Betriebskostenabrechnung



Bis 30. Juni, so lauten die Bestimmungen im österreichischen Mietrechtsgesetz, müssen alle Mieter von Mehrparteienhäusern die Betriebskostenabrechnung für das Vorjahr erhalten. Darin werden die von der Hausverwaltung getätigten Ausgaben mit den bereits geleisteten, monatlich vorgeschriebenen Betriebskostenbeiträgen gegengerechnet. Aus dieser Abrechnung ergibt sich entweder ein Guthaben oder ein entsprechender negativer Saldo.

Das Ergebnis der Betriebskostenabrechnung 2015, die Wiener Wohnen den Mietern im Gemeindebau bereits zugesandt hat: Mehr als 181.000 Haushalten dürfen sich über ein Guthaben freuen. "Vier von fünf  Mieter erhalten im Durchschnitt 107 Euro zurück", erklären Wohnbaustadtrat Michael Ludwig und Wiener Wohnen-Direktor Josef Neumayer.

Nur für rund 17 Prozent der Haushalte ergibt sich aus der Betriebskostenabrechnung 2015 eine moderate Nachzahlung von durchschnittlich 54 Euro.

Für alle Eventualitäten vorgesorgt

Einige Bestandteile der Hausbetriebskosten - wie etwa Wasser-, Müll- oder Kanalabgaben - sind abhängig vom individuellen Wohnverhalten der Mieter an, daher von der Hausverwaltung nicht im Voraus bis ins letzte Detail kalkulierbar. Auch Kosten für zwingend erforderliche Entrümpelungen von brandgefährlichen Sperrmüllablagerungen in Stiegenhäusern und Kellerräumlichkeiten lassen sich erst im Nachhinein exakt auswerten.

"Eine gute Hausverwaltung trifft jedoch Vorsorge für alle Eventualitäten, die bei der Verwaltung eines Wohnhauses auftreten können. Schließlich sollen die  Mieter nicht plötzlich mit drastisch erhöhten Betriebskostennachzahlungen konfrontiert werden", betont Stadtrat Ludwig.

Wiener Wohnen kalkuliert die Betriebskosten im Interesse der Mieter mit besonderer Umsicht. So sind in der überwiegenden Mehrheit der Wohnhausanlagen der Gemeinde Wien die tatsächlichen Abrechnungen unter den Kalkulationen gelegen. "Die Jahresabrechnung 2015 zeigt, dass die Stadt Wien - Wiener Wohnen ihre Verantwortung als professionelle und umsichtige Hauverwaltung erfüllt", so der Wiener Wohnbaustadtrat.

Transparent und verständlich Die jährliche Betriebskostenabrechnung wird den Mietern von Wiener Wohnen in Form einer übersichtlichen Aufstellung und einem Leitfaden mit den wichtigsten Erläuterungen und Erklärungen für einzelne Positionen und Fachausdrücke zugesandt. Damit kann das oft komplizierte Zahlenwerk auch für Laien verständlich dargestellt werden.

Zudem liegt bei Wiener Wohnen eine detaillierte Aufschlüsselung samt Rechnungsübersicht zur Einsicht für alle Mieter auf. Nach telefonischer Terminvereinbarung sind die Detailabrechnungen jederzeit einsehbar.

Alle Mieterbeiräte erhalten zudem die komplette Betriebskostenabrechnung von Wiener Wohnen automatisch per USB-Stick zugestellt. "Das ist ein kostenloser Service für alle Mietervertreter im Gemeindebau, um ihnen die genaue Überprüfung der Jahresabrechnungen zu erleichtern. Damit bietet Wiener Wohnen den Mieterbeiräten größtmögliche Transparenz bei der Betriebskostenabrechnung", unterstreicht Wiener Wohnen Direktor Josef Neumayer. (APA)


Dazu schrieb Mag. Günter Kasal (Wiener LAbg) am 3 Juni 2016

Wiener Wohnen als Mietkostentreiber

Gewinne auf Kosten der sozial Schwächsten

"Wohnen könnte erheblich billiger sein" fasst der der freiheitliche Bereichssprecher für Wohnen, Wohnbau und Stadterneuerung LAbg. Mag. Günter Kasal den Jahresbericht von Wiener Wohnen zusammen. Die Haus- und Außenbetreuung als Tochter erwirtschaftete im Jahr 2015 7.500.000 Euro Gewinn durch überhöhte Betriebskostenabrechnungen. "Der Kostentreiber am Wiener Wohnungsmarkt heißt Wiener Wohnen und seine Tochterunternehmungen", zeigt sich der freiheitliche Bereichssprecher für Wohnen, Wohnbau und Stadterneuerung vom Quartalsbericht von Wiener Wohnen entsetzt.

Die Haus- und Außenbetreuung hat um rund 10 % personell aufgestockt, während gleichzeitig die zu betreuenden Grünflächen um 30% reduziert wurden. "Im Ergebnis trotzdem einen Gewinn von 7,5 Millionen Euro zu machen, ist als Beweis für die Funktion als Preistreiber bei den Mietkosten zu sehen", zeigt sich Kasal über die Gewinne auf Kosten der Ärmsten verärgert. Ebenso kritisch beurteilt er den Mitarbeiterstand der Kundenservice GmbH, der sich bei einem gleichbleibenden Verantwortungsbereich innerhalb nur eines Jahres auf 295 fast verdoppelte. Die Rechnung bezahlen immer die sozial Schwachen im Gemeindebau!

SPÖ-Stadtrat Ludwig und Wiener Wohnen brüsten sich mit dem so erwirtschafteten tollen Jahresabschluss. Anstatt überhöhte Betriebskostenabrechnungen an die sozial Schwachen zu refundieren, werden die Gelder einbehalten. "Des Einen Freud, des anderen Leid", fasst Kasal die aktuelle Geschäftspolitik von Wiener Wohnen zusammen und verlangt dringend ein Umdenken. (APA)

Fahrräder vom Experten
Bild RLS

Beste Beratung vom Spezialisten.
Rennräder und Mountainbikes der Extraklasse, sowie hochwertige Radkomponenten finden Sie bei RLS-Sport in 1140 Wien - Josef-Palme-Platz (beim Auhofcenter).

Das Service für Ihr Fahrrad wird ebenfalls günstig angeboten.



Kontaktdaten und weitere Infos finden Sie hier


Gratiseinschaltung
5 Tage - Wetter
Bessere Orientierung in Wien

Man wird es nie wieder vergessen!

"Du, Papa, wie kann man das Kunsthistorische und das Naturhistorische Museum auseinander halten? Welches ist welches? Ich kann mir das nie merken."

Sagt der gescheite Vater: "Das ist ganz einfach, Franzi: Im Kunsthistorischen geht es um Kunst und Kultur, das ist näher zur Oper. Im Naturhistorischen sind u.a. die Affen und Esel. Das ist näher zum Parlament und Rathaus."

Thema: Integration
Eine Studie über Integration vom Bundesministerium für Inneres...
...ist eine interessante Lektüre, die die ganze Angelegenheit in ein realistisches und nicht in "rosarotes" Frauenbergerisches Licht" setzt.

Wie hiess eine Zeitung: "Erwachet... endlich", der Titel wäre ein gutes Motto für viele gute Menschen hier in Wien und in Österreich. (Auch die EU wäre gut beraten!)
 
weiter
V K I - Information
DAS SOLL GESUND SEIN?

Es gibt imme wieder Lebensmittel, die unseren Gaumen und unser Auge erfreuen.
... Bei verschiedensten Produkten sollte man aber genauer hinschauen, bevor man Sie in das Einkaufswagerl legt...

Der Verein für Konsumenten-Information hat eine interessante Liste veröffentlicht, die alle möglichen Schummel-Lebensmittel und deren Inhaltsstoffe beschreibt (Produktliste-Lebensmittelimitate).

weiter zur Liste (pdf)
zur Homepage des VKI

Hausbesorger
Es gibt einige interessante Infos betreffend der Hausbesorger

... Hausbesorger- und Hausbetreuer Tarife...

weiter