Das "Wirtshaus Oliver"

in Wolfsgraben /NÖ ist ein Wirtshaus mit bewährter Crew

Es ist empfehlenswert,
zeitgerecht zu reservieren.

Weitere Info auf der Homepage »»»

Gratiseinschaltung


Der Magen
auf Zimmer 4


Ein sehr bemerkenswertes Buch, das Dr. Sieghard Wilhelmer verfasst hat, der ein sehr geachteter Mediziner ist und der viele Jahre als Hausarzt und Arzt der Kompementärmedizin tätig gewesen ist und teilweise "noch immer für seine Patienten da ist".

Ein hervorragender Diagnostiker, der seine Erfahrungen als Arzt in diesem Buch frei von der Leber weg  niedergeschrieben hat...



Der feine Landgasthof
"Zur Linde"

Landgasthof Zur Linde

in Brand-Laaben im Wienerwald ist kein Geheintipp...

Der Besuch lohnt sich:
Köstliche Speisen vom Feinsten...

Weitere Info auf der Homepage :»»»

Ein aktueller Artikel in
"Die ganze Woche"
Seite 66 »»»

Gratiseinschaltung



Altgeräte:
Nicht wegwerfen!

Die Firma R.U.S.Z. informiert... »»»

Gratiseinschaltung




Katja: Ein trauriges Schicksal eines schwer behinderten Mädchens, das 24 Stunden Pflege braucht. Wohnort: NÖ


Lesen Sie mehr >>>


Kommentare

zurück

Datum: 08.05.2011

Gemeindebau: Mieterecho - Forderungen für ein besseres Miteinander

Leider hat sich seit dem 31.3.2007 nicht viel geändert, es wurden augenscheinlich unsere Forderungen vom 31. Mai 2007 schubladisiert, oder abgetan, es wurden seitens Ludwig enorme Anstrengungen unternommen, mit dem Geld der Mieter und der Steuerzahler Änderungen und Maßnahmen umzusetzen, was zwar sehr werbewirksam gewesen ist (und sicherlich auch sehr teuer), aber keine wirklichen Verbesserungen gebracht hat.

weiter

Datum: 01.05.2011

Der Mai ist gekommen ... Das nächste "Gala-Diner" auch ...

Unsere Forderungen an Herrn Stadtrat Ludwig - Ende Mai 2007 NEU

Diesen Forderungen haben wir im Jahr 2007 anlässlich einer Einladung zum "Gala-Diner" für Mieterbeiräte am 31. Mai 2007 übergeben. Sie wurden damals ignoriert und die Plattform wurde als "die Plattform" bezeichnet, die nur "ihre eigenen Schuhe" vertritt. Dabei hatten wir als Plattform niemals den Anspruch einer Vertretung für Mieterbeiräte gestellt.

weiter

Datum: 27.04.2011

Ist die "Bromberger Story" eine geplante Kabale gewesen, ...

... um sich selber in hellem Licht präsentieren zu können? Hat man diese private Schneeschaufler-Firma beauftragt, um einen "schwarzen Peter" zu haben? Die Anzeichen sprechen dafür und auch die Abläufe scheinen das zu untermauern... Auch die enorme Forderung einer Pönale, die zum Auftragswert in keinem Verhältnis steht und die Bezeichnung "unbotmäßig" verdient. Ist die ganze Angelegenheit ein Rohrkrepierer für die Leiterin der Hausbetreuung und - wieder einmal mehr - ein Schuss ins Knie?

weiter

Datum: 26.04.2011

Ist die "Bromberger Story" eine geplante Kabale gewesen, ...

... um sich selber in hellem Licht präsentieren zu können? Hat man diese private Firma beauftragt, um einen "schwarzen Peter" zu haben? Die Anzeichen sprechen dafür und auch die Abläufe scheinen das zu untermauern... Auch die enorme Forderung einer Pönale, die zum Auftragswert in keinem Verhältnis steht und die Bezeichnung "unbotmäßig" verdient. Ist die ganze Angelegenheit ein Rohrkrepierer für die Leiterin der Hausbetreuung und - wieder einmal mehr - ein Schuss ins Knie?

weiter

Datum: 17.04.2011

Ein Wort zum Palmsonntag

Es ist wieder einmal soweit: Ostern steht vor der Tür. Heuer später als sonst. Die Katholiken feiern diesen Tag mit einem Umzug und der Palmweihe, bei der die Palmkatzerl geweiht werden, die dann nach altem Brauch in den Wohnungen und Häusern aufgestellt werden, um "Glück Segen für Haus und Hof zu bringen und Krankheiten und Unwetter abzuwehren". Sie symbolisieren die Palmzweige, mit denen der Überlieferung nach Jesus bei seinem Einzug in Jerusalem vor dem Passahfest (Jüdisches Osterfest) vom Volk gehuldigt wurde.

weiter

Datum: 16.04.2011

Wohnen in Wien leistbar - oder was?

Liest man als Wohnungssuchender in Wien die Zeitungsartikel und Anzeigen. erfährt man immer wieder, wie leistbar das Wohnen in Wien ist und wieviele Wohnungen alsbald durch die neuen Wohnbauförderungen zur Verfügung stehen werden. Aber ist das wirklich leistbar?

weiter

Datum: 15.04.2011

Neue Gemeindewohnung mit Fernwärme - ein Paradoxon?

Die Freude ist groß, wenn einem eine Wohnung in einem Wiener Gemeindebau zugeteilt wird. Man sammelt alle möglichen Dokumente und Papiere fein säuberlich zusammen und begibt sich zum Büro von Wiener Wohnen, wo die Mietvertragsunterzeichnung und die Schlüsselübergabe erfolgen soll. Aber zu früh gefreut...???

weiter

Datum: 15.04.2011

Neue Gemeindewohnung mit Fernwärme - ein Paradoxon?

Die Freude ist groß, wenn einem eine Wohnung in einem Wiener Gemeindebau zugeteilt wird. Man sammelt alle möglichen Dokumente und Papiere fein säuberlich zusammen und begibt sich zum Büro von Wiener Wohnen, wo die Mietvertragsunterzeichnung und die Schlüsselübergabe erfolgen soll.

weiter

Datum: 14.04.2011

Ludwig: Einmal mehr - Hausbesorger NEU ...

Einmal mehr erfahren wir, dass bei den Hausbesorgern NEU eine ZWEITE Phase nach der erfolgreichen ERSTEN Phase startet. Wie immer eine Übertreibung, die seinesgleichen sicht, denn weder war die ERSTE Phase ein Erfolg (8 Hausbetreuer im Oktober 2010? Oder 2? oder 16? Oder was?). Eine Aussendung, die einmal mehr Bände spricht. Haben wir das nicht alles schon einmal früher wo gelesen? Es scheint einmal mehr eine nicht sehr durchdachte und auf die übliche Ludwigsche Propaganda-Aktion zu handeln, um (teuer) nachzuweisen, dass sowieso etwas passiert und der ("angenommene") Wille der Wiener umgesetzt wird? Und wo sieht man da einen Erfolg?

weiter

Datum: 05.04.2011

Fernwärme Wien: Heizkosteneonsparungen kompensiert?

Werden durch die Gebühren der Wiener Energielieferaten der Stadt Wien kompensiert und sind die sogenannten durch öffentliche Mittel geförderten thermischen Sanierungen (THEWOSAN) im Grunde eine Augenauswischerei, die durch die "Abzocke" (Zitat FP-Nepp) ad absurdum geführt wird? Ist das Motto: "Viel Geld um nichts" oder "Wie erleichtere ich die Wiener Bürger mit dem sattsam geübten Wiener-SPÖ-Lawendel-Schmäh?

weiter
Kommentarseite:  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67

Anzahl der Kommentare: 662
5 Tage - Wetter
Bessere Orientierung in Wien

Man wird es nie wieder vergessen!

"Du, Papa, wie kann man das Kunsthistorische und das Naturhistorische Museum auseinander halten? Welches ist welches? Ich kann mir das nie merken."

Sagt der gescheite Vater: "Das ist ganz einfach, Franzi: Im Kunsthistorischen geht es um Kunst und Kultur, das ist näher zur Oper. Im Naturhistorischen sind u.a. die Affen und Esel. Das ist näher zum Parlament und Rathaus."

Thema: Integration
Eine Studie über Integration vom Bundesministerium für Inneres...
...ist eine interessante Lektüre, die die ganze Angelegenheit in ein realistisches und nicht in "rosarotes" Frauenbergerisches Licht" setzt.

Wie hiess eine Zeitung: "Erwachet... endlich", der Titel wäre ein gutes Motto für viele gute Menschen hier in Wien und in Österreich. (Auch die EU wäre gut beraten!)
 
weiter
V K I - Information
DAS SOLL GESUND SEIN?

Es gibt imme wieder Lebensmittel, die unseren Gaumen und unser Auge erfreuen.
... Bei verschiedensten Produkten sollte man aber genauer hinschauen, bevor man Sie in das Einkaufswagerl legt...

Der Verein für Konsumenten-Information hat eine interessante Liste veröffentlicht, die alle möglichen Schummel-Lebensmittel und deren Inhaltsstoffe beschreibt (Produktliste-Lebensmittelimitate).

weiter zur Liste (pdf)
zur Homepage des VKI