Das "Wirtshaus Oliver"

in Wolfsgraben /NÖ ist ein Wirtshaus mit bewährter Crew

Es ist empfehlenswert,
zeitgerecht zu reservieren.

Weitere Info auf der Homepage »»»

Gratiseinschaltung


Der Magen
auf Zimmer 4


Ein sehr bemerkenswertes Buch, das Dr. Sieghard Wilhelmer verfasst hat, der ein sehr geachteter Mediziner ist und der viele Jahre als Hausarzt und Arzt der Kompementärmedizin tätig gewesen ist und teilweise "noch immer für seine Patienten da ist".

Ein hervorragender Diagnostiker, der seine Erfahrungen als Arzt in diesem Buch frei von der Leber weg  niedergeschrieben hat...



Der feine Landgasthof
"Zur Linde"

Landgasthof Zur Linde

in Brand-Laaben im Wienerwald ist kein Geheintipp...

Der Besuch lohnt sich:
Köstliche Speisen vom Feinsten...

Weitere Info auf der Homepage :»»»

Ein aktueller Artikel in
"Die ganze Woche"
Seite 66 »»»

Gratiseinschaltung



Altgeräte:
Nicht wegwerfen!

Die Firma R.U.S.Z. informiert... »»»

Gratiseinschaltung




Katja: Ein trauriges Schicksal eines schwer behinderten Mädchens, das 24 Stunden Pflege braucht. Wohnort: NÖ


Lesen Sie mehr >>>


Kommentare

zurück

Datum: 20.08.2010

Salzburger Nachrichten: Schwabenitzky's Meinung über den ORF

Im Interview in den Salzburger Nachrichten tat Reinhard Schwabenitzky eine bemerkenswerte Aussage:

... Die benehmen sich am Küniglberg immer so, als sei das ihr privater Laden a oben. Dabei verwalten sie Fernsehgebühren und haben sich gefälligst ein bisschen nach dem Publikum zu richten. Das wissen sie selbst nur nicht, und das ist das Dilemma ...

weiter

Datum: 19.08.2010

Rennbahnweg: Und wieder wurde ein neues Mosaiksteinchen ...

... gesetzt mit der "tollen" Eröffnung eines neuen wohnpartner-Lokales Wien21, Rennbahnweg. Leider ist diese Einrichtung der wohnpartner insgesamt, wie des öfteren aus gut unterrichteten Kreisen zu hören ist, nicht immer "das Gelbe vom Ei". Die Mitarbeiter sind dafür nicht verantwortlich. Es ist das System, das so nicht funktionieren kann. Es war einmal mehr eine fragwürdige und mit hohen Kosten verbundenen Aktion des eigentlich sehr glücklos agierenden Wohnbaustadtrates Dr. Ludwig. Normalerweise könnte einem das egal sein, wenn nicht dadurch immer wieder enorm viel Steuergeld aus den Fenstern des Rathauses hinausgeblasen wird. Aber das ist bereits lange Zeit gängige Praxis.

Und ein weiterer Meilenstein der Serie "Ludwigs Erzählungen" - Ein bunter Reigen von Sagen und Märchen. Die Botschaft hör ich wohl, allein mir fehlt der Glaube...

weiter

Datum: 18.08.2010

Ludwig-Interview: Wiener Gemeindebau - Kinder sind Irritation?

Traurig. Das Interview in der Presse zeigt einmal mehr, was Vitze Ludwig die Mieter in den Wiener Gemeindebauten Wert sind. Denn erkannt hat er allem Anschein nach die wirklichen Probleme nicht, obwohl er immer wieder durch die Wiener Gemeindebauten tourte und sich auch "vor Ort umfassend bei den Mietern direkt informierte". Die beiden von der ÖVP kürzlich  aufgedeckten Beispiele sind nur die winzige Spitze eines gewaltigen Eisbergs.

Das passt genau dazu, wie eine Faust auf's Auge: Vitze Michael Ludwig präsentiert "Fair Play im Gemeindebau".

weiter

Datum: 18.08.2010

Nächster Stein des Anstoßes: Die Waste-Watcher

Kürzlich wurde wieder einmal über die Einführung und die "Erfolge" der Waste-Watcher der Stadt Wien seitens der SPÖ gejubelt und auch eine Erfolgsbilanz veröffentlicht. GR Anton Mahdalik von der FPÖ sieht das anders. Die Kosten und der Nutzen divergieren gewaltig (Er spricht von über 5,8 Mio Euro und 1950 Euro pro "Geschäftsfall".

weiter

Datum: 18.08.2010

Sanierung: Die Werkbundsiedlung - Meinungen zu Ludwigs Ankündigung

Die Wortmeldungen der Opposition (ÖVP - FPÖ - Grüne) zur gestern veröffentlichten Ankündigung zur schon lange anstehenden Sanierung der Werkbundsiedlung. (Wir berichteten: Dauerbrenner: Werkbundsiedlung ).

weiter

Datum: 17.08.2010

Dauerbrenner: Die Werkbundsiedlung in Wien 13.

Jetzt hat sich endlich nach mehrmaligen Hinweisen und Forderungen der ÖVP Wien und fallweise auch der FPÖ Wien Herr Vitze Ludwig zum Dauerbrenner "Sanierung der Werkbundsiedlung" etwas konkreter zu Wort gemeldet. Es wird nach Jahrzehnten der Untätigkeit endlich etwas geschehen. Zumindest sind einmal die Absichten da ...

weiter

Datum: 17.08.2010

Wiener Wohnen: Gratis-Service-Nummer statt "05"...

Unsere Forderung vom 12.7.2010 nach einer Gratis-Service-Nummer für Wiener Wohnen zieht Kreise, sie wurde jetzt von der FPÖ aufgegriffen. Auch die ÖVP hat sich uns gegenüber für die Einrichtung einer solchen Gratis-Service-Nummer für Wiener Wohnen ausgesprochen.

weiter

Datum: 17.08.2010

Wiener Wohnen: Kontrollpflicht?

Es wird nicht nachgeprüft, ob die Meldungen an Wiener Wohnen auch den Tatsachen entsprechen, es wird sofort mit Brief verwarnt und mit Delogierung gedroht.

Leider ist das heutzutage gängige Praxis in den Wiener Gemeindebauten. Schwer nachvollziehbar, sehr enttäuschend und weit entfernt von "Wiener Wohnen.Immer besser".

weiter

Datum: 17.08.2010

Wiener Wohnen: Kontrollpflicht?

Es wird nicht nachgeprüft, ob die an Wiener Wohnen herangetragenen Beschwerden auch den Tatsachen entsprechen, es wird sofort mit Brief verwarnt und mit Delogierung gedroht.

Leider ist das heutzutage gängige Praxis in den Wiener Gemeindebauten. Schwer nachvollziehbar, sehr enttäuschend und weit entfernt von "Wiener Wohnen.Immer besser". Leider ist das heutzutage gängige Praxis in den Wiener Gemeindebauten. Schwer nachvollziehbar, sehr enttäuschend und weit entfernt von "Wiener Wohnen.Immer besser". Speziell wenn es sich um Ehrenbeleidigung oder Rufschädigung handelt, oder auch um mögliche Existenzvernichtung, oder auch nur um "Mobbing aus ganz besonderem Anlass" ... "Alles legitim..."?

weiter

Datum: 14.08.2010

Preisgestaltung: Strom und Gas bei Wien Energie billiger?

Leider nein. Werden die Menschen immer wieder für dumm verkauft? Die Strompreise steigen nach unseren Beobachtungen immer dann, wenn die Gaspreise erhöht werden. Die Energieriesen vermelden dann regelmäßig, dass diese Strompreise mit den Gaspreisen gekoppelt seien. Es ist aber auch eine Tatsache, dass die Strompreise mit den Gaspreisen eigentlich nichts gemeinsam haben. Es hat den Anschein, dass es sich dabei um eine weltweite Kartellbildung handelt, die sich nicht nur über nationale Grenzen hinwegsetzt... hauptsächlich aus pekuniären Überlegungen?

weiter
Kommentarseite:  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67

Anzahl der Kommentare: 662
5 Tage - Wetter
Bessere Orientierung in Wien

Man wird es nie wieder vergessen!

"Du, Papa, wie kann man das Kunsthistorische und das Naturhistorische Museum auseinander halten? Welches ist welches? Ich kann mir das nie merken."

Sagt der gescheite Vater: "Das ist ganz einfach, Franzi: Im Kunsthistorischen geht es um Kunst und Kultur, das ist näher zur Oper. Im Naturhistorischen sind u.a. die Affen und Esel. Das ist näher zum Parlament und Rathaus."

Thema: Integration
Eine Studie über Integration vom Bundesministerium für Inneres...
...ist eine interessante Lektüre, die die ganze Angelegenheit in ein realistisches und nicht in "rosarotes" Frauenbergerisches Licht" setzt.

Wie hiess eine Zeitung: "Erwachet... endlich", der Titel wäre ein gutes Motto für viele gute Menschen hier in Wien und in Österreich. (Auch die EU wäre gut beraten!)
 
weiter
V K I - Information
DAS SOLL GESUND SEIN?

Es gibt imme wieder Lebensmittel, die unseren Gaumen und unser Auge erfreuen.
... Bei verschiedensten Produkten sollte man aber genauer hinschauen, bevor man Sie in das Einkaufswagerl legt...

Der Verein für Konsumenten-Information hat eine interessante Liste veröffentlicht, die alle möglichen Schummel-Lebensmittel und deren Inhaltsstoffe beschreibt (Produktliste-Lebensmittelimitate).

weiter zur Liste (pdf)
zur Homepage des VKI