Das "Wirtshaus Oliver"

in Wolfsgraben /NÖ ist ein Wirtshaus mit bewährter Crew

Es ist empfehlenswert,
zeitgerecht zu reservieren.

Weitere Info auf der Homepage »»»

Gratiseinschaltung


Der Magen
auf Zimmer 4


Ein sehr bemerkenswertes Buch, das Dr. Sieghard Wilhelmer verfasst hat, der ein sehr geachteter Mediziner ist und der viele Jahre als Hausarzt und Arzt der Kompementärmedizin tätig gewesen ist und teilweise "noch immer für seine Patienten da ist".

Ein hervorragender Diagnostiker, der seine Erfahrungen als Arzt in diesem Buch frei von der Leber weg  niedergeschrieben hat...



Der feine Landgasthof
"Zur Linde"

Landgasthof Zur Linde

in Brand-Laaben im Wienerwald ist kein Geheintipp...

Der Besuch lohnt sich:
Köstliche Speisen vom Feinsten...

Weitere Info auf der Homepage :»»»

Ein aktueller Artikel in
"Die ganze Woche"
Seite 66 »»»

Gratiseinschaltung



Altgeräte:
Nicht wegwerfen!

Die Firma R.U.S.Z. informiert... »»»

Gratiseinschaltung




Katja: Ein trauriges Schicksal eines schwer behinderten Mädchens, das 24 Stunden Pflege braucht. Wohnort: NÖ


Lesen Sie mehr >>>


Kommentare

zurück

Datum: 22.04.2010

Kontrollorgane und -mechanismen ...

... funktionieren nicht immer so wie sie sollten.Es gibt bei uns eine erkleckliche Anzahl von Kontrollinstanzen, die sich aber nicht wirklich um die Belange kümmern für die sie gedacht sind. Es gibt auch eine Antikorruptionsbehörde, von der man nicht viel hört. Sollte man meinen, dass es in Wien keine Korruption gibt?

weiter

Datum: 22.04.2010

Stadt Wien: Finanzen, Gebühren und Tarife

GR Strobl meint bei seiner Wortspende: "Bei den Gebühren zähle Wien österreichweit sowie international zu den günstigsten Städten. "Wien gehört sowohl bei Wasser, Abwasser sowie Abfall zu den günstigsten Städten."

Es interessiert doch niemanden, wie die Gebühren in Buxtehude oder in Kannawasswo sind, wir leben hier in diesem Land, in dieser Stadt, und die hiesigen Verhältnisse sind zu bewerten. Die sind nicht so rosig, wie es dargestellt ist.

weiter

Datum: 22.04.2010

Stadt Wien: Verbleib der Steuergelder

Anmerkung zur Pressekonferenz der ÖVP (21.4.2010)

Die SPÖ konterte auf die Ausführungen von Christine Marek, dass das Budget stets im Gemeinderat ausführlich besprochen würde . Das ist aber im Prinzip eine Farce und hahnebüchen, solange die SPÖ die Mandatsmehrheit im Gemeinderat hat.

weiter

Datum: 21.04.2010

Hat sich Deutsch vielleicht am Kopf verletzt? ...

... fragt ein Mieter im Wiener Gemeindebau. (Er sagte wörtlich: "Is der Deitsch eigendlich wo augrennd?"). Ist das wieder einmal eine Meldung aus der Reihe "Deutschtümmelei" aus Wien, in einer äußerst komischen Manier eines Oberlehrers seiner Partei?

weiter

Datum: 21.04.2010

Stadt Wien: Verbleib der Steuergelder...

... sollte transparent gemacht werden. Eine Offenlegung der verwendeten Geldmittel wäre hoch an der Zeit, sagte heute die ÖVP-Obfrau der ÖVP, Christine Marek. (das sollte übrigens auch für ganz Österreich und auch für die EU Gültigkeit haben, sagen wir...).

weiter

Datum: 20.04.2010

Alibiaktionen: Zwei weitere "wohnpartner" Lokale eröffnet...

Wozu eigentlich? Immer wieder entsteht bei den Ludwig'schen Aktionen der Eindruck, dass er versucht, sie wie Waschmittel zu verkaufen. Mit groß angelegter Werbung und mit viel Aufhebens in der Öffentlichkeit, scheinbar gesteuert wie eine Marionette von seinen Spinn-Doktoren und Mitarbeitern in seinem Umfeld. Er sollte sich neue "Berater" und "Experten" suchen..

weiter

Datum: 20.04.2010

Sanierungen: GSD - geplante Projekte

Die GSD führt verschiedene Projekte für Wiener Wohnen aus. Ein Auszug dieser Projekte ist hier aufgelistet. - in Arbeit

weiter

Datum: 19.04.2010

Anfrage: Waschküchen "naTÜRlich sicher"

Bei der Gemeinderatssitzung vom 26.03.2010 gab es eine Anfrage über das neue Waschküchensystem "naTÜRlich sicher" im Wiener Gemeinderat. Die Beantwortung ist in üblicher Ludwig'scher Manier abgefasst.

weiter

Datum: 14.04.2010

Die Energiepreise in Wien...

Eine Ankündigung einer Erhöhung der Strompreise seitens des Verbundes per 1.5.2010 um 12,9% wurde heute "besprochen"...

Unverständlich ist die Vorgangsweise vom Verbund, wo man zuerst Kunden ködert und ihnen dann "die Haare schneidet", wenn sie am Haken hängen. Das ist Kundenservice, wie man ihn sich vorstellt? Solche Manager brauchen wir! Da muss es doch Möglichkeiten geben, aus den Verträgen wieder auszusteigen...

weiter

Datum: 14.04.2010

Richtwertmieten: Valorisierung per 1.4.2010

Das sollte normalerweise aber nur für "Altbauten" gelten und nicht für die Wiener Gemeindebauten.

weiter
Kommentarseite:  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67

Anzahl der Kommentare: 662
5 Tage - Wetter
Bessere Orientierung in Wien

Man wird es nie wieder vergessen!

"Du, Papa, wie kann man das Kunsthistorische und das Naturhistorische Museum auseinander halten? Welches ist welches? Ich kann mir das nie merken."

Sagt der gescheite Vater: "Das ist ganz einfach, Franzi: Im Kunsthistorischen geht es um Kunst und Kultur, das ist näher zur Oper. Im Naturhistorischen sind u.a. die Affen und Esel. Das ist näher zum Parlament und Rathaus."

Thema: Integration
Eine Studie über Integration vom Bundesministerium für Inneres...
...ist eine interessante Lektüre, die die ganze Angelegenheit in ein realistisches und nicht in "rosarotes" Frauenbergerisches Licht" setzt.

Wie hiess eine Zeitung: "Erwachet... endlich", der Titel wäre ein gutes Motto für viele gute Menschen hier in Wien und in Österreich. (Auch die EU wäre gut beraten!)
 
weiter
V K I - Information
DAS SOLL GESUND SEIN?

Es gibt imme wieder Lebensmittel, die unseren Gaumen und unser Auge erfreuen.
... Bei verschiedensten Produkten sollte man aber genauer hinschauen, bevor man Sie in das Einkaufswagerl legt...

Der Verein für Konsumenten-Information hat eine interessante Liste veröffentlicht, die alle möglichen Schummel-Lebensmittel und deren Inhaltsstoffe beschreibt (Produktliste-Lebensmittelimitate).

weiter zur Liste (pdf)
zur Homepage des VKI