Das "Wirtshaus Oliver"

in Wolfsgraben /NÖ ist ein Wirtshaus mit bewährter Crew

Es ist empfehlenswert,
zeitgerecht zu reservieren.

Weitere Info auf der Homepage »»»

Gratiseinschaltung


Der Magen
auf Zimmer 4


Ein sehr bemerkenswertes Buch, das Dr. Sieghard Wilhelmer verfasst hat, der ein sehr geachteter Mediziner ist und der viele Jahre als Hausarzt und Arzt der Kompementärmedizin tätig gewesen ist und teilweise "noch immer für seine Patienten da ist".

Ein hervorragender Diagnostiker, der seine Erfahrungen als Arzt in diesem Buch frei von der Leber weg  niedergeschrieben hat...



Der feine Landgasthof
"Zur Linde"

Landgasthof Zur Linde

in Brand-Laaben im Wienerwald ist kein Geheintipp...

Der Besuch lohnt sich:
Köstliche Speisen vom Feinsten...

Weitere Info auf der Homepage :»»»

Ein aktueller Artikel in
"Die ganze Woche"
Seite 66 »»»

Gratiseinschaltung



Altgeräte:
Nicht wegwerfen!

Die Firma R.U.S.Z. informiert... »»»

Gratiseinschaltung




Katja: Ein trauriges Schicksal eines schwer behinderten Mädchens, das 24 Stunden Pflege braucht. Wohnort: NÖ


Lesen Sie mehr >>>


Kommentare

zurück

Datum: 10.06.2009

Eine weitere Stimme aus einem Wiener Gemeindebau...

...meldete sich heute (10.06.2009) per E-Mail zu Wort. Der Text im Wortlaut:

weiter

Datum: 10.06.2009

Eine Zumutung? Die Abrechnung von Wiener Wohnen auf CD...

Das Programm für diese CD ist schon sehr betagt, es wäre hoch an der Zeit, ein kundenfreundliches Programm zu etablieren, zumal die Stadt Wien eine eigene EDV-Abteilung und eine Reihe von \"ausgelagerten\" Firmen oder Mitarbeitern hat, die sich damit beschäftigen könnten.

weiter

Datum: 08.06.2009

Die EU - Wahl 2009: Eine Stimme aus dem Gemeindebau

Folgender Kommentar eines Gemeindebaumieters erreichte uns heute (8.6.2009):


weiter

Datum: 08.06.2009

Die EU - Wahl 2009: Eine Stimme aus dem Gemeindebau

Folgender Kommentar eines Gemeindebaumieters erreichte uns heute (8.6.2009):



Für die einen war der Wahlausgang große Freude, für andere ein großes Debakel. Er war aber auch alles in allem die Präsentation der Rechnung für das bürgerferne Verhalten vieler Politiker in der Parteienlandschaft. Prinzipiell sind alle Parteien Verlierer, auch wenn es eine stimmenstärkste Partei gibt, oder Zuwächse auf das Doppelte der letzten EU-Wahl. Es haben alle Parteien durch die Bank versagt, wenn man den Auftrag der Bürger und Wähler insgesamt betrachtet. Der seltsame Wahlkampf hat sehr geschadet, die Konzentration auf den "Gegner" und das "Hin- und Hergehetze" war eine Riesenblamage für manche der wahlwerbenden Parteien.

weiter

Datum: 28.05.2009

"Mit den Wölfen heulen" oder "gut gedeckt" mitschwimmen...

... und mitlaufen, ohne selber viel darstellen zu müssen, oder sich waschen ohne nass zu werden, ist heutzutage keine Seltenheit in Politik und Wirtschaft. Mancheiner verdient sogar sehr gut damit, wenn er sich "auf die richtige Seite" schlägt...

Die eigentliche Frage ist aber: Was ist richtig, oder wo ist die richtige Seite?

weiter

Datum: 26.05.2009

Das sprengt den Rahmen des Mieterecho? Es ist eigentlich unverständlich...

...wieso sich auf einer 8-seitigen Werbung in einer Gratispostille (heute - 26.05.2009) Überschneidungen ergeben müssen (mehrere Artikel der gleichen Art) und es ist auch unverständlich, dass die genannten Zahlen dort und schwammig, nicht nachvollziehbar und für gleiche Themenkreise von verschiedenen Personen unterschiedliche Beträge dargestellt werden. Es scheint, als hätte man mit "aller Gewalt" und mit "Muss" die Seiten füllen müssen. Oder hat da die "zuständige Pressestelle" einfach nur gepfuscht?

weiter

Datum: 09.05.2009

Eine Milchmädchenrechnung?

Nein, eine Entscheidung und Fakten. Auszug aus einer Schlichtungsstellen-Entscheidung über eine §18 Sanierung (aus 2008):
 

Versuche, hier eine Abfederung zu Erreichen sind bis dato fehlgeschlagen...

weiter

Datum: 28.04.2009

Neues Konjunkturpaket sichert geförderten Wohnbau

Begabe von Anleihen im Ausmaß von 200 Mio. Euro (OTS/RK)

Dazu ein Kommentar von ÖVP-Walter: "Wieder nur ein Paketchen" »»

Dazu noch ein Kommentar von FPÖ-Herzog: "Zuwenig... und schleichende Mieten..." »»

weiter

Datum: 22.04.2009

Erfolgreiche Winterdienst-Bilanz von Wiener Wohnen...

Vizebü Ludwig jubelt wieder... (diesmal kostete es fast nichts...)

HausbesorgerInnen und neu strukturierte Außenbetreuung sorgen für Sicherheit und Wohnqualität in Gemeindebauten

Da waren wohl größtenteils die Hausmeister und Hausmeisterinnen am Erfolg beteiligt!

Anmerkung: Es käme wohl günstiger, sich statt der teuren Aussenbetreuungs-GmbH privater Firmen (mit Ausschreibung) zu bedienen, (das wäre "mietergeld-börsenschonender"). Warum "lagert" man denn überall (auch im Magistrat selber!) die Arbeit aus, nur die Stadt Wien hält sich eigene Firmen, wohl um zusätzliche "Salamischeiben" vom Umsatztopf abzuschneiden und weiter zu verwurste(l?)n... Auffällig ist dabei, dass dann die "eigenen" (Wien-Holding-)Firmen, auch zumeist ohne Ausschreibungen zum Zug kommen, oder ist dieser Eindruck falsch?. Wiener Wohnen ist auch nach wie vor an einer Baufirma zu 34% beteiligt.

"Ist doppelt gemoppelt denn auch gut gehoppelt?"

Machen Sie sich selber Ihren Reim drauf: Im Frühling ist der Winter vorbei, man rüstet für den Sommer. Ist das Bild eigentlich wegen zuviel Weihrauch verschwommen und gut "nachbearbeitet"!?

Das bedeutet antizyklisch und effizient arbeiten: Im Sommer Schnee schaufeln und im Winter Rasen mähen...

weiter

Datum: 04.04.2009

Die Mieterbeiräte, die Hausmeister, die Hausbetreuung & Co...

Die Mieterbeiräte sollten nach dem Wunsch von Herrn Vizebürgermeister Dr. Ludwig einen besseren Stellenwert erhalten. (Früher gab es die "Hausverwalter" bei der Verwaltung...)

weiter
Kommentarseite:  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67

Anzahl der Kommentare: 662
5 Tage - Wetter
Bessere Orientierung in Wien

Man wird es nie wieder vergessen!

"Du, Papa, wie kann man das Kunsthistorische und das Naturhistorische Museum auseinander halten? Welches ist welches? Ich kann mir das nie merken."

Sagt der gescheite Vater: "Das ist ganz einfach, Franzi: Im Kunsthistorischen geht es um Kunst und Kultur, das ist näher zur Oper. Im Naturhistorischen sind u.a. die Affen und Esel. Das ist näher zum Parlament und Rathaus."

Thema: Integration
Eine Studie über Integration vom Bundesministerium für Inneres...
...ist eine interessante Lektüre, die die ganze Angelegenheit in ein realistisches und nicht in "rosarotes" Frauenbergerisches Licht" setzt.

Wie hiess eine Zeitung: "Erwachet... endlich", der Titel wäre ein gutes Motto für viele gute Menschen hier in Wien und in Österreich. (Auch die EU wäre gut beraten!)
 
weiter
V K I - Information
DAS SOLL GESUND SEIN?

Es gibt imme wieder Lebensmittel, die unseren Gaumen und unser Auge erfreuen.
... Bei verschiedensten Produkten sollte man aber genauer hinschauen, bevor man Sie in das Einkaufswagerl legt...

Der Verein für Konsumenten-Information hat eine interessante Liste veröffentlicht, die alle möglichen Schummel-Lebensmittel und deren Inhaltsstoffe beschreibt (Produktliste-Lebensmittelimitate).

weiter zur Liste (pdf)
zur Homepage des VKI