Das "Wirtshaus Oliver"

in Wolfsgraben /NÖ ist ein Wirtshaus mit bewährter Crew

Es ist empfehlenswert,
zeitgerecht zu reservieren.

Weitere Info auf der Homepage »»»

Gratiseinschaltung


Der Magen
auf Zimmer 4


Ein sehr bemerkenswertes Buch, das Dr. Sieghard Wilhelmer verfasst hat, der ein sehr geachteter Mediziner ist und der viele Jahre als Hausarzt und Arzt der Kompementärmedizin tätig gewesen ist und teilweise "noch immer für seine Patienten da ist".

Ein hervorragender Diagnostiker, der seine Erfahrungen als Arzt in diesem Buch frei von der Leber weg  niedergeschrieben hat...



Der feine Landgasthof
"Zur Linde"

Landgasthof Zur Linde

in Brand-Laaben im Wienerwald ist kein Geheintipp...

Der Besuch lohnt sich:
Köstliche Speisen vom Feinsten...

Weitere Info auf der Homepage :»»»

Ein aktueller Artikel in
"Die ganze Woche"
Seite 66 »»»

Gratiseinschaltung



Altgeräte:
Nicht wegwerfen!

Die Firma R.U.S.Z. informiert... »»»

Gratiseinschaltung




Katja: Ein trauriges Schicksal eines schwer behinderten Mädchens, das 24 Stunden Pflege braucht. Wohnort: NÖ


Lesen Sie mehr >>>


Kommentare

zurück

Datum: 08.10.2008

Brot und Spiele?

Stadtrat Ludwig lädt am 10.10.2008 ein zu einem großen Fest  für die Mieterbeiräte in den Wiener Gemeindebauten. Der Beginn des diesjährigen Faschings wurde vorverlegt? Wir wünschen viel Vergnügen...

weiter

Datum: 30.09.2008

Patenrezepte, Dichtung und Wahrheit...

Es gäbe kein Patentrezept? Es wäre aber vielleicht etwas mehr Aufmerksamkeit den Wiener Mietern in den Gemeindebauten gegenüber angebracht gewesen, um bessere Ergebnisse zu erzielen. Da müssen sich die Verantwortlichen selber an der Nase nehmen

Wenn man die Probleme von oben - von hohen Rössern - herab behandelt, muss man sich nicht wundern... Die Rechnung wurde ohne Wirt gemacht und - leider - jetzt bei der Wahl präsentiert.

weiter

Datum: 29.09.2008

Nationalrat 2008: Die Basis hat gesprochen...

Die österreichische Nationalratwahl 2008 als Denkzettelwahl ist Geschichte. Das Ergebnis ist bezeichnend für die Regierungsarbeit der letzten 2 Jahre, für die Ignoranz der "Einst-Groß-Jetzt-Mittelparteien" SPÖ und ÖVP.  Die Wahlsieger sind die FPÖ und das BZÖ.

Wer nicht auf die Basis hören will... "Wir wollen wissen, wie es Ihnen geht? Wollen wir wissen wie es Ihnen geht?"

weiter

Datum: 25.09.2008

Einladung zur Gehirnwäsche, die nächste?

Eine Einladung unter dem Motto "Ein starker Mieterbeirat für zufriedene Bewohnerinnen und Bewohner" in den Großen Festsaal des Wiener Rathauses am 10.10.2008, 19h

Glaubt der Herr Stadtrat Ludwig denn wirklich, dass er die Probleme, die sich in den Wiener Gemeindebauten abspielen, mit solchen Festen und Events lösen kann, indem er Mietervertreter einlädt und sich dort bei diesen "bedanken" möchte, für die "gute und linientreue Arbeit" im Zuge eines (gar nicht so billigen) "roten Dankgottesdienstes"?

weiter

Datum: 24.09.2008

Ekelerregende Arbeiten...

...und die Handlungsweise von Wiener Wohnen unter der Führung von Herrn Faymann und Dr. Ludwig. Eine Aussendung der MI-HH

weiter

Datum: 20.09.2008

Schlichtungsstelle und andere Gebarungen

Die Schlichtungsstelle der Gemeinde Wien für Wohnungsangelegenheiten wurde ursprünglich von der SPÖ dazu geschaffen, im wesentlichen private Mieter gegen die mögliche Willkür der Rechnungslegung von Mietzinsen, Betriebskosten und Hauptmietzinsabrechnungen durch private Hauseigentümer als soziale Einrichtung zu schützen oder unsoziale Verhältnisse zu bereinigen.

Dazu einige Anmerkungen und Gedanken...

weiter

Datum: 17.09.2008

Eine Hauptmietzinsabrechnung 2007

Die Praxis bei Wiener Wohnen bei den Abrechnungen ist immer wieder sehr aufklärungsbedürftig. Ist das jetzt schon das Ergebnis der neuen SAP Software?

weiter

Datum: 15.09.2008

Verfehlte Zuwanderungspolitik?

Ein Beamter in Rathaus meinte: "Ihr Schreibt hier nur immer Negatives auf Eurer Homepage".  Das passiert aber aus dem Grund, weil wir den "positiven" Jubelmeldungen der SPÖ nicht folgen können. Die SPÖ mit ihrer Verwaltung (das begann schon unter Faymann) hat uns Mieter jahrzehntelang immer wieder Sand in die Augen gestreut. Seit April vorigen Jahres geht das nicht mehr so einfach, denn aus Einzelfällen" wurden enorme und wienweit auftretende  "Systemfehler" sichtbar.

weiter

Datum: 15.09.2008

"Größte Umfrage 2008"

Wir wollen wissen, wie es Ihnen geht!

So steht es im Brief des Herrn Bürgermeisters und des amtierenden "Wohnen"-Stadtrates in der Begleitbroschüre zu "Wiens größter Befragung unter allen Mieterinnen und Mietern in den 220.000 Gemeindewohnungen"

weiter

Datum: 12.09.2008

Umfragen als Wahlgag oder Besänftigung?

Der Herr WBStR Dr. Ludwig kündigt eine Umfrage über die Feststellung der Zufriedenheit der 220.000 Wiener Gemeindebaumieter an. Ein Unterfangen, das außer Kosten nicht viel bringen wird. Das kann man nur als zusätzliche und unterschwellige Wahlwerbung unter dem Mantel des vorgeschobenen Interesses am Wohlergehen von uns Mietern sehen, als eine weitere Art und Weise von Schildbürgerei, die hier einmal mehr Raum greift.

weiter
Kommentarseite:  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67

Anzahl der Kommentare: 662
5 Tage - Wetter
Bessere Orientierung in Wien

Man wird es nie wieder vergessen!

"Du, Papa, wie kann man das Kunsthistorische und das Naturhistorische Museum auseinander halten? Welches ist welches? Ich kann mir das nie merken."

Sagt der gescheite Vater: "Das ist ganz einfach, Franzi: Im Kunsthistorischen geht es um Kunst und Kultur, das ist näher zur Oper. Im Naturhistorischen sind u.a. die Affen und Esel. Das ist näher zum Parlament und Rathaus."

Thema: Integration
Eine Studie über Integration vom Bundesministerium für Inneres...
...ist eine interessante Lektüre, die die ganze Angelegenheit in ein realistisches und nicht in "rosarotes" Frauenbergerisches Licht" setzt.

Wie hiess eine Zeitung: "Erwachet... endlich", der Titel wäre ein gutes Motto für viele gute Menschen hier in Wien und in Österreich. (Auch die EU wäre gut beraten!)
 
weiter
V K I - Information
DAS SOLL GESUND SEIN?

Es gibt imme wieder Lebensmittel, die unseren Gaumen und unser Auge erfreuen.
... Bei verschiedensten Produkten sollte man aber genauer hinschauen, bevor man Sie in das Einkaufswagerl legt...

Der Verein für Konsumenten-Information hat eine interessante Liste veröffentlicht, die alle möglichen Schummel-Lebensmittel und deren Inhaltsstoffe beschreibt (Produktliste-Lebensmittelimitate).

weiter zur Liste (pdf)
zur Homepage des VKI