Das "Wirtshaus Oliver"

in Wolfsgraben /NÖ ist ein Wirtshaus mit bewährter Crew

Es ist empfehlenswert,
zeitgerecht zu reservieren.

Weitere Info auf der Homepage »»»

Gratiseinschaltung


Der Magen
auf Zimmer 4


Ein sehr bemerkenswertes Buch, das Dr. Sieghard Wilhelmer verfasst hat, der ein sehr geachteter Mediziner ist und der viele Jahre als Hausarzt und Arzt der Kompementärmedizin tätig gewesen ist und teilweise "noch immer für seine Patienten da ist".

Ein hervorragender Diagnostiker, der seine Erfahrungen als Arzt in diesem Buch frei von der Leber weg  niedergeschrieben hat...



Der feine Landgasthof
"Zur Linde"

Landgasthof Zur Linde

in Brand-Laaben im Wienerwald ist kein Geheintipp...

Der Besuch lohnt sich:
Köstliche Speisen vom Feinsten...

Weitere Info auf der Homepage :»»»

Ein aktueller Artikel in
"Die ganze Woche"
Seite 66 »»»

Gratiseinschaltung


Wolf-Science-Center...
 

 ...immer einen Besuch wert. Nähere Informationen auf der Homepage »»»

Gratiseinschaltung


Altgeräte:
Nicht wegwerfen!

Die Firma R.U.S.Z. informiert... »»»

Gratiseinschaltung


Event-Heuriger
in Wien 14

Gratiseinschaltung




Katja: Ein trauriges Schicksal eines schwer behinderten Mädchens, das 24 Stunden Pflege braucht. Wohnort: NÖ


Lesen Sie mehr >>>


Presseartikel

zurück

Datum: 05.04.2012

Wiener Charta: "Was nicht passt, wird passend gemacht"...

Es ist immer wieder bezeichnend, wie die heutigen Machthaber mit den Bürgern umgehen. Man scheint sich auf dem Weg in ein totalitäres System zu befinden. Es wird alles mögliche Unmögliche und Fragwürdige von oben doktriniert, weil "wir wissen, was das Volk braucht". Egal, ob man sich die Leute in der Politik hier und in der EU und anderswo anschaut, die an den Schalthebeln sitzen, es sind überall die gleichen Anzeichen.

weiter

Datum: 29.09.2011

Antrag im Wiener Gemeinderat: Kontrollamt prüft Werbeaktivitäten

Man kann gespannt sein, wie sich diese Kosten darstellen und auch aufteilen. Denn die Inseratenflut und damit die indirekte Presseförderung der Medien ist eine nicht zu übersehende. Betrachtet man die letzte Bilanz der Stadt Wien mit über 3 Milliarden minus (dazu sind aber auch noch die Schulden von Wiener Wohnen dazuzurechnen, die mit über 2 Milliarden Euro zu Buch stehen. Wo bleiben jetzt die Wiener Grünen, die sich jahrelang über diese Geldverschwendung aufgeregt hatten?

weiter

Datum: 28.09.2011

"Öffentliche" Werbung: Inserate der öffentlichen Hand sollen geprüft werden

Unter Faymann als Wiener Wohnbaustadtrat (mit seinem Beiwagerl, Freund  und Berater Dr. Ostermayer) hatte die Inseratenflut in den Medien seine ersten Anfänge, die eine "freundliche" Berichterstattung und Bekanntmachung der Person des Herrn damals-Stadtrat Werner Faymann in den Medien zum Ziel hatte. Seither wurden viele freundliche Artikel verfasst, heute ist es sogar üblich, den Platz in den Zeitungen zu sparen und Artikel als getarnte Anzeigen zu veröffentlichen.

weiter

Datum: 28.09.2011

Wiener Gemeinderat: Die FPÖ plant eine Anfrage wegen der ausufernden Werbeflut

Seit Jahren haben wir immer wieder festgestellt, dass die öffentliche Hand, speziell die Wiener SPÖ Unmengen an öffentlichen Geldmitteln für die Eigenwerbung ausgibt. Jetzt scheint das allerorts Thema zu sein. Man kann nur hoffen, dass sich diese Werbung der öffentlichen Hand auf ein erträgliches Maß reduziert und die Medien trotzdem ihr Auslangen finden.

Weitere Artikel und Beiträge über die Werbung der Stadt Wien aus der Vergangenheit sind hier bei uns >>> zu finden

weiter

Datum: 21.09.2011

Brennpunkt Gemeindebau - Gegenseitige Mietervorwürfe

Lärm, Müll, Respektlosigkeit: "Wie uns die Nachbarn quälen!"
(Krone - 21.09.2011 - Brigitte Blabsreiter)
Anmerkung: Dieser Sache sollte man wirklich genauer nachgehen...

weiter

Datum: 08.07.2011

Neue Nachrichten vom Murmeltier: Hausbetreuer NEU, wer braucht das?...

Was "wünschten" sich die Wiener bei der seltsamen, unnötigen und teuren Volksbefragung im Februar 2010 als Wahlkampfauftakt? Wieso haben die "Plausch-Warzen" im Jahr 2000 das Hausbesorgergesetz gestrichen? Weil die Auswüchse und Privilegien dieser Berufsgruppe so zugenommen hat, dass das System nicht mehr zu finanzieren war? Und immer, immer wieder die gleiche Leier. Zum Mäusemelken...

weiter

Datum: 07.07.2011

Dauerbrenner: Zu hohe Sanierungskosten...?

Wie wir immer wieder anmerken: Die Sanierungskosten in den Wiener Gemeindebauten sind viel zu hoch und bedingen oft die doppelte Miete. Zudem werden die Sanierungen nach §18 MRG von Wiener Wohnen dazu genutzt, die schlampigen und ebenso sehr teuren (aus welchem Grunde wohl?) Instandhaltungskosten früherer Jahre abzudecken, also die "Schulden auf den Häusern" zu kapitalisieren. Ein offenes Geheimnis, aber keine Sicht auf Änderung. Es bedarf grundlegender Änderungen bei der Verwaltung der Wiener Gemeindebauten. (vielleicht auch in der politischen Landschaft?)

weiter

Datum: 03.07.2011

Gemeindebau: Ludwigs Märchenstunden...

Es dreht sich alles immer wieder im Kreis. Die Jubelanzeigen und -Inserate aus der Feder der Ludwigschen "Anzeigenschmiede" nehmen kein Ende. Es scheint wie im Hühnerstall zu sein: Wird ein Ei gelegt, gibt es ein großes Gegacker. Mit dem Unterschied, dass dort gratis gegackert wird. Leider liegen die Wurzeln aber ganz woanders...

weiter

Datum: 26.06.2011

Betriebskosten-Abrechnung: Guthaben für die Mieter?

Liest man diese einmal mehr als Artikel getarnte halbseitige Anzeige mit der Nachricht, dass 2/3 der Mieter im Durchschnitt 89 Euro zurück bekommen, kommt man sich wieder einmal mehr angeschmiert vor.

weiter

Datum: 18.05.2011

Wohnungsspekulanten: Erfolgreich bekämpft...


"Großspekulationen konnten beseitigt werden"

Heute in "heute" ist zu lesen, laut StR Ludwig dass Wohnungsspekulanten erfolgreich und nachhaltig bekämpft wurden. Das würde auch durch die Investitionen der Stadt Wien im Wohnbau erreicht. Großspekulationen sind praktisch vollkommen beseitigt, nur vereinzelte Fälle von "Kleinspekulationen" gäbe es und die würden penibel überprüft. Leider gibt es auch hier wieder Haare in der Suppe...

weiter
Presseartikel:  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26

Anzahl der Presseartikel: 258
Fahrräder vom Experten
Bild RLS

Beste Beratung vom Spezialisten.
Rennräder und Mountainbikes der Extraklasse, sowie hochwertige Radkomponenten finden Sie bei RLS-Sport in 1140 Wien - Josef-Palme-Platz (beim Auhofcenter).

Das Service für Ihr Fahrrad wird ebenfalls günstig angeboten.



Kontaktdaten und weitere Infos finden Sie hier


Gratiseinschaltung
5 Tage - Wetter
Bessere Orientierung in Wien

Man wird es nie wieder vergessen!

"Du, Papa, wie kann man das Kunsthistorische und das Naturhistorische Museum auseinander halten? Welches ist welches? Ich kann mir das nie merken."

Sagt der gescheite Vater: "Das ist ganz einfach, Franzi: Im Kunsthistorischen geht es um Kunst und Kultur, das ist näher zur Oper. Im Naturhistorischen sind u.a. die Affen und Esel. Das ist näher zum Parlament und Rathaus."

Thema: Integration
Eine Studie über Integration vom Bundesministerium für Inneres...
...ist eine interessante Lektüre, die die ganze Angelegenheit in ein realistisches und nicht in "rosarotes" Frauenbergerisches Licht" setzt.

Wie hiess eine Zeitung: "Erwachet... endlich", der Titel wäre ein gutes Motto für viele gute Menschen hier in Wien und in Österreich. (Auch die EU wäre gut beraten!)
 
weiter
V K I - Information
DAS SOLL GESUND SEIN?

Es gibt imme wieder Lebensmittel, die unseren Gaumen und unser Auge erfreuen.
... Bei verschiedensten Produkten sollte man aber genauer hinschauen, bevor man Sie in das Einkaufswagerl legt...

Der Verein für Konsumenten-Information hat eine interessante Liste veröffentlicht, die alle möglichen Schummel-Lebensmittel und deren Inhaltsstoffe beschreibt (Produktliste-Lebensmittelimitate).

weiter zur Liste (pdf)
zur Homepage des VKI

Hausbesorger
Es gibt einige interessante Infos betreffend der Hausbesorger

... Hausbesorger- und Hausbetreuer Tarife...

weiter