Das "Wirtshaus Oliver"

in Wolfsgraben /NÖ ist ein Wirtshaus mit bewährter Crew

Es ist empfehlenswert,
zeitgerecht zu reservieren.

Weitere Info auf der Homepage »»»

Gratiseinschaltung


Der Magen
auf Zimmer 4


Ein sehr bemerkenswertes Buch, das Dr. Sieghard Wilhelmer verfasst hat, der ein sehr geachteter Mediziner ist und der viele Jahre als Hausarzt und Arzt der Kompementärmedizin tätig gewesen ist und teilweise "noch immer für seine Patienten da ist".

Ein hervorragender Diagnostiker, der seine Erfahrungen als Arzt in diesem Buch frei von der Leber weg  niedergeschrieben hat...



Der feine Landgasthof
"Zur Linde"

Landgasthof Zur Linde

in Brand-Laaben im Wienerwald ist kein Geheintipp...

Der Besuch lohnt sich:
Köstliche Speisen vom Feinsten...

Weitere Info auf der Homepage :»»»

Ein aktueller Artikel in
"Die ganze Woche"
Seite 66 »»»

Gratiseinschaltung



Altgeräte:
Nicht wegwerfen!

Die Firma R.U.S.Z. informiert... »»»

Gratiseinschaltung




Katja: Ein trauriges Schicksal eines schwer behinderten Mädchens, das 24 Stunden Pflege braucht. Wohnort: NÖ


Lesen Sie mehr >>>


Presseartikel

zurück

Diese Seite wird nicht mehr aktualisiert



Datum: 10.11.2010

Wiener Wohnen: Schlampig und mieterfern... wie üblich?

Die "Kronen Zeitung"-Ombudsfrau berichtet, dass das Kellerabteil einer Mieterin von Wiener Wohnen irrtümlich geräumt und alle Gegenstände einfach entsorgt wurden. Wohnbaustadtrat Ludwig bedauert den Irrtum. Das Missgeschick sei wegen einer falschen Beschriftung passiert. Ein neues Kellerabteil hat die Frau bereits, über die Höhe der Entschädigung wird derzeit noch verhandelt.

weiter

Datum: 10.10.2010

"Wahlschlacht im Gemeindebau"

In einem Kurier-Artikel vom 9.10.2010 wurde die Wahlschlacht im Gemeindebau Karl-Wrba-Hof thematisiert und im Grunde von den Porponenten der SPÖ das Zusammenleben der Menschen im Gemeindebau und die Situation dort etwas blauäugig beschrieben. Dazu erhielten wir eine Stellungnahme vom ehemaligen Mieterbeiratsobmann im Karl-Wrba-Hof, der die Situation dort so beschreibt, wie sie in der Realität war und ist. Der Kurierartikel und das Mail ist hier nachzulesen.

weiter

Datum: 25.09.2010

Salzburger Nachrichten: Wiener Liederliches

Das bedarf keines weiteren Kommentares. Der Artikel spricht für sich.

SN-Redakteur Alexander Purger (25.09.2010 . Salzburger Nachrichten) hat diesen Beitrag für die Oktober-Ausgabe des Monatsmagazins Datum" verfasst. In weiteren Beiträgen des Magazins, das dieser Tage erscheint, geht es u. a. um das finanzielle Leid der Kommunen und den Übereifer von Terrorfahndern. In Kooperation mit "Datum" bringen die SN ein Mal monatlich einen Beitrag aus der jeweils aktuellen Ausgabe des "DATUMs"

weiter

Datum: 06.09.2010

Wien - Energiepreise: Satte Tarifsenkung statt Heizkostenzuschuss?...

Es ist immer mehr auf dem Weltmark zu beobachten, dass der Gaspreis vom Ölpreis entkoppelt wird. Der Ölpreis wird am US-Dollar hängen bleiben, weil das die USA so will. Die Ankündigung Saddam Husseins, den Ölpreis auch in anderen Währungen anzusetzen, hatte den US-Amerikanern sauer aufgestoßen und es wird kolportiert, dass auch das einer Kriegsgründe gegen den Irak gewesen sei.

weiter

Datum: 18.08.2010

Wahlkampf-Serie in "heute": Ludwig und die Brüder Grimm?

Einmal mehr lesen wir in der Gratispostille "heute" über die Wiener Gemeindebauten. Augenscheinlich krankt es dort an allen Ecken und Enden. Denn alleine die Forderung nach MEHR Sicherheit, mehr Wohlbefinden und mehr Wohnqualität spricht für sich. Denn das bedeutet, dass es in allen diesen Bereichen WENIG gibt...

Eine Serie "Leben in Wien" mit Ansätzen zu Grimmscher Literatur.

Es ist hier geschrieben, dass die Wiener Gemeindebauten das "pulsierende Herz" dieser Stadt sind. Das ist bei weitem übertrieben. Die Wiener Gemeindebauten haben eine Funktion und es ist ein Drittel der Wiener Bevölkerung dort wohnhaft. Das bedeutet aber nicht, dass diese Bauten ein "herzähnliche" Funktion hätten, und schon gar nicht pulsieren.

weiter

Datum: 18.08.2010

Dauerbrenner: Sanierungen der Wiener Gemeindebauten

Der Ankündiger vom Dienst, Vitze Ludwig, teilt in der Gratispostille "heute" mit, dass sich das Sanierungsvolumen für die Wiener Gemeindebauten auf 251 Mio Euro seit 2008 verdoppelt hat. Bei den Sanierungen werden die Wiener Gemeindebaumieter aber auch zusätzlich zur Kasse gebeten. Das steht nirgends zu lesen.

weiter

Datum: 16.08.2010

SPÖ - Werbung, die nächste: Das Instrument der Manipulation ...

... der Volksverdummung und der Selbstbeweihräucherung wird von Vitze Ludwig und Wiener Wohnen in teuren Aktionen immer wieder betrieben. Besonders jetzt, in der Zeit vor den Wiener Gemeinderatswahlen. Sehr bemerkenswert. Das Geld, das hier sinnlos beim Fenster hinausgeblasen wird, könnte einmal mehr für die Sanierungen der Wiener Gemeindebauten verwendet werden, ohne die Mieter mit bis zu doppelter Miete und mehr zu belasten.

Sind das die Schwanengesänge der Wiener SPÖ und der mehrheitlich roten Wiener Stadtregierung? Ein letztes Aufbäumen vor der Niederlage?

Die Botschaften sollten besser lauten: Um Euer Geld ist uns nichts zu teuer ...

weiter

Datum: 26.07.2010

Burkini im Wiener Gemeindebau

Gelebte Integration oder Provokation? Im 20. Wiener Gemeindebezirk gibt es einen Gemeindebau, einen "Glücksbau", weil er vom Architekten Harry Glück zusammen mit Wilhelm Holzbauer, Heinz Hilmer & Christoph Sattler 1985 entworfen und gebaut wurde.

weiter

Datum: 21.07.2010

Videoüberwachung: Teuer oder sinnvoll?

Ob diese Überwachungskameras sinnvoll und die Zahlen, die das dokumentieren sollen, richtig sind, ist nicht überprüfbar. Man ist gegenüber den "Ludwigschen Meldungen" sehr skeptisch geworden.(Vielleicht nicht die nutznießenden Medien, aber die Bürger und die Mieter in den Wiener Gemeindebauten immer mehr...)

weiter

Datum: 21.07.2010

Wiener Gemeindebau: Ordnungs- und andere -Hüter

Eine Reportage über die Arbeit der "Ordnungsberater" und der "Wohnpartner" aus der Sicht der Salzburger Nachrichten. Alleine die Namensgebung fällt hier wieder auf. Diese Mitarbeiter sind eigentlich zu bedauern, aber wahrscheinlich froh, einen solchen Job zu haben. (Allerdings jetzt einmal "nur" bis September - so vor den Wiener Wahlen).

VP-Chefin findet die vielen Kapperl-Träger schildbürgerhaft" »»

weiter
Presseartikel:  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26

Anzahl der Presseartikel: 258
5 Tage - Wetter
Bessere Orientierung in Wien

Man wird es nie wieder vergessen!

"Du, Papa, wie kann man das Kunsthistorische und das Naturhistorische Museum auseinander halten? Welches ist welches? Ich kann mir das nie merken."

Sagt der gescheite Vater: "Das ist ganz einfach, Franzi: Im Kunsthistorischen geht es um Kunst und Kultur, das ist näher zur Oper. Im Naturhistorischen sind u.a. die Affen und Esel. Das ist näher zum Parlament und Rathaus."

Thema: Integration
Eine Studie über Integration vom Bundesministerium für Inneres...
...ist eine interessante Lektüre, die die ganze Angelegenheit in ein realistisches und nicht in "rosarotes" Frauenbergerisches Licht" setzt.

Wie hiess eine Zeitung: "Erwachet... endlich", der Titel wäre ein gutes Motto für viele gute Menschen hier in Wien und in Österreich. (Auch die EU wäre gut beraten!)
 
weiter
V K I - Information
DAS SOLL GESUND SEIN?

Es gibt imme wieder Lebensmittel, die unseren Gaumen und unser Auge erfreuen.
... Bei verschiedensten Produkten sollte man aber genauer hinschauen, bevor man Sie in das Einkaufswagerl legt...

Der Verein für Konsumenten-Information hat eine interessante Liste veröffentlicht, die alle möglichen Schummel-Lebensmittel und deren Inhaltsstoffe beschreibt (Produktliste-Lebensmittelimitate).

weiter zur Liste (pdf)
zur Homepage des VKI